Weltfinale in Deutschland: Der Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt krönt die neuen Weltmeister

Endlich war es wieder soweit: Der Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt fand nach zwei Jahren coronabedingter Pause vom 23. September bis zum 3. Oktober in Westerland auf Sylt statt.

Weltfinale in Deutschland: Der Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt krönt die neuen Weltmeister

In den Disziplinen Waveriding und Freestyle wurden am Brandenburger Strand die neuen Weltmeister gekürt. Die beiden Deutschen, der fünffache Weltmeister Philip Köster und Lina Erpenstein, hatten beide noch die Möglichkeit, den Titel zu gewinnen. Insgesamt ging es für die Windsurf-Elite um ein Preisgeld von 85.000 Euro.

„Wir können es kaum erwarten, wieder mit den Zuschauern auf Sylt gemeinsam elf Tage Weltklasse-Sport zu erleben“, sagte Matthias Neumann, Geschäftsführer der ausrichtenden Agentur ACT Agency aus Hamburg. Auch Windsurf-Legende Björn Dunkerbeck ist zum Weltfinale nach Deutschland gereist: „Sylt ist die Mutter aller Windsurf-Events. Dort habe ich großartige Erfolge gefeiert. Das Revier gehört zu den besten, aber auch schwersten der Welt. Ich freue mich auf die Titelentscheidungen“, sagte der 42-fache Weltmeister, der im Rahmen des Events eine Preview zu seinem Doku-Film „The Movie“ vorgestellt hat. Darüber hinaus begleitete er seinen Sohn Liam, der als eines der größten Nachwuchstalente im Windsurfsport gehandelt wird und beim Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt an den Start ging.

Neben allen „Wellen-Stars“, wie dem Weltranglistenersten Marcilio Browne (Brasilien), Thomas Traversa (Frankreich) oder Victor Fernadez (Spanien), konnten sich die Fans auch auf weitere deutsche Teilnehmer freuen. Klaas Voget und Leon Jamaer sind „zuhause“ immer für eine Überraschung gut. Auch bei den Damen war die Spannung vorprogrammiert. Lina Erpenstein aus Aschaffenburg liegt in der Weltrangliste auf Platz drei. Sie feierte nun ihr bestes Ergebnis auf der PWA World Tour.

Neben der Action auf dem Wasser wurde den Besuchern beim Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt ein hochkarätiges Rahmenprogramm geboten. Zahlreiche Stände, Pop-Up-Stores und ein breites Gastronomie-Angebot lockten die Besucher ins World-Cup-Village auf der Promenade der nördlichsten Insel Schleswig-Holsteins, präsentierten neueste Trends und aktuelle Produkt-Informationen. Im großen Veranstaltungszelt stieg jeden Abend ab 18 Uhr die World-Cup-Party, bei der DJs den Tanzwütigen auf zwei Dancefloors einheizten. Mit der stimmungsvollen Siegerehrung der neuen Weltmeister und Sieger von Sylt ging der Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt am Montag, 3. Oktober zu Ende.