Workout Trend Hula Hoop

Im Bereich Fitness gibt es fortlaufend neue Trends. Bei einem davon, handelt es sich um die beliebten Hula Hoop Reifen. Ein Hula Hoop Workout kann dir beim Abnehmen helfen, deine Ausdauer verbessern und deine Körpermitte kräftigen.

Geschichte des Hula Hoop Reifens

Den Reifen als Sportgerät gibt es schon seit der Antike. Meist wurde er aber eher im Rahmen des sogenannten Reifentreibens vor sich her gerollt. Die Idee, sich einen Reifen um die Hüfte zu legen und damit einen spielerischen Tanz hinzulegen, ist deutlich jünger.

Im Jahre 1958 erfand ein Spielzeughersteller aus Kalifornien einen leichten Kunststoffreifen als Spielgerät für Kinder. Seinen Namen verdankt das Gerät dem hawaiianischen Tanz Hula und dem englischen Wort für Reifen (Hoop). Der Hula Hoop Reifen wurde ein Welterfolg und ist mittlerweile nicht mehr nur als Kinderspielzeug, sondern auch als Sportgerät gefragt.

Hula Hoop Workouts: günstig und effektiv

Hula Hoop Reifen werden heute gerne als günstige Alternative zu teuren Trainingsgeräten verwendet. Anders als die Hula Hoops für Kinder sind Hula Hoop Workout Reifen schwerer und größer, so dass deutlich mehr Kraft aufgewendet werden muss, um den Reifen zu schwingen.

Hula Hoop Fitness ist meist Bestandteil ganzheitlicher Trainingsansätze wie etwa beim Functional Training. Hula Hoop Workouts kann man folglich oft in Fitnessstudios als Kurs buchen oder die Reifen kommen im Rahmen anderer Kurse zum Einsatz. Du kannst Hula Hoop natürlich aber auch super in dein Home Workout einbauen.

Schwerpunkte beim Hula Hoop Workout

Hula Hoop hat zwei entscheidende Vorteile. Zum einen zielt das Training vorrangig auf die Rumpfmuskulatur ab, die bei konventionellen Workouts oft vernachlässigt wird. Die kreisenden Bewegungen kräftigen die Körpermitte und aktivieren dabei auch Regionen, die beim Sport sonst oft weniger trainiert werden.

Zum anderen ist ein Hula Hoop Workout immer auch ein gutes Cardio Training. Es liegt nämlich in der Funktionsweise des Reifens begründet, dass man zwischendrin keine wirklichen Bewegungspausen machen kann, da der Reifen sonst einfach herunterfällt. Solange der Hula Hoop Reifen zirkuliert, bewegt man sich also konstant.

So schwingst du den Hula Hoop Reifen richtig

Hula Hoop ist vor allem anfangs gar nicht so leicht. Die meisten von uns sind es nämlich nicht gewohnt, mehrere Minuten am Stück ihre Rumpfmuskulatur zu aktiv zu trainieren. Damit dir der Anfang leichter fällt, beachte am besten folgende Punkte:

  • Du solltest hüftbreit stehen.
  • Der Reifen wird zunächst am Rücken angelegt und dann angeschubst.
  • Die Bewegungen erfolgt nicht kreisend, sondern am besten, indem du dein Becken vor und zurück schiebst.
  • Die Arme sollten stets angewinkelt nach oben gehalten werden, um den Reifen nicht in der Zirkulation zu behindern.

Mit Schwung und Musik Fett verbrennen

Hula Hoop Fitness gibt es in den Studios meist in Verbindung mit Musik. Das Ganze nennt sich dann Hoop Dance und schließt so den Kreis zur Herkunft des Wortes, dem hawaiianischen Hula-Tanz. Auch zuhause ist es sinnvoll, sich einen passenden Rhythmus zum Reifenkreisen zu suchen. Mit Musik macht bekanntlich alles mehr Spaß, auch dein Hula Hoop Workout.

Wenn du Bedenken hast, ob du einen Hula Hoop Reifen überhaupt halbwegs kreisen lassen kannst, empfehlen sich sogenannte Smart Hoops. Diese liegen eng am Körper an und können nicht herunterfallen. Dafür kreist ein kleines Gewicht um den Reifen und erzielt so einen vergleichbaren Effekt wie ein echter Hula Hoop.

Quellen:

https://hula-hoop-reifen-kaufen.de/tipps/die-geschichte-des-hula-hoop-ein-reifen-erobert-die-welt/

https://www.fit-trotz-family.de/mit-hula-hoop-abnehmen/

https://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Hula-Hoop-Muskeln-aufbauen-und-Kalorien-verbrennen,hulahoop110.html

https://hula-hoop-ratgeber.de/smart-hoop/

https://www.fitbook.de/fitness/hula-hoop-training#h-wie-geht-es-richtig

Bild

stock.adobe.com / twinsterphoto