Wellness durch Entgiftung: Das ist Detox

Durch ungesunde Ernährung und Umweltgifte sammeln sich schädliche Stoffe im Körper an – so jedenfalls argumentieren Fans von Detox Kuren. Mithilfe Detox sollen diese Schadstoffe ausgeschieden werden. Doch was ist dran am Hype um die Entgiftung des Körpers?

So soll Detox den Körper entgiften

Die Idee hinter Detox klingt einleuchtend. In unserer modernen Welt sind wird zunehmend Schadstoffen ausgesetzt, die sich im Körper ablagern und unser Wohlgefühl und unsere Gesundheit beeinträchtigen können. Mit einer Detox Kur sollen der Körper entgiftet und die Schadstoffe ausgeschieden werden.

Detox soll also den Körper dabei unterstützen, sich der Giftstoffe zu entledigen. Die Substanzen sollen regelrecht ausgeschwemmt werden. Daher basiert die Entgiftung mittels Detox Kuren vor allem auf Fasten, flüssiger Nahrung sowie dem Einsatz harntreibender oder abführender Mittel.

Entgiftung durch Detox Kur

Eine Detox Kur beginnt meist mit einer forcierten Darmentleerung, etwa durch einen Einlauf. In den darauffolgenden Tagen werden nur Wasser, Tee sowie Frucht- und Gemüsesäfte getrunken. Anschließend folgen Tage mit ballaststoffreicher Kost, etwa Rohkost, Obst und Gemüse.

Viele Detox Kuren werden von Maßnahmen zur Steigerung der Wellness begleitet. Dazu gehören Bäder und Massagen, aber auch Saunagänge, Yogaübungen oder Bewegung an der frischen Luft. Neben den typischen ein- bis zweiwöchigen Detox Kuren führen manche Menschen auch einen festen Detox-Tag pro Woche durch.

Detox Maßnahmen und basische Lebensmittel

Der wichtigste Aspekt bei Detox Kuren ist die Ernährung. Der Grundgedanke: basisch wirkende Lebensmittel sollen den körpereigenen Säure-Basen-Haushalt ins Gleichgewicht bringen, den ungesunde Ernährung zuvor durcheinander gebracht hat. Dabei spielt jedoch nicht der pH-Wert eines Lebensmittels eine Rolle, sondern dessen Wirkung im Körper.

Obst und Gemüse sowie fast alle üblichen Getränke (außer Cola!) wirken basisch und werden daher bei Detox dringend empfohlen. Milchprodukte, Fleisch und Wurst hingegen wirken sauer und werden daher bei einer Kur gemieden.

Wellness statt Hangover: Detox Parties

Detox liegt mittlerweile voll im Trend. Es gibt sogar richtige Detox Parties, bei denen sich Anhänger der forcierten Entgiftung treffen, um bei Smoothie und Saft statt Bier und Cola zu feiern. Alkohol und Zucker lehnt die Detox-Philosophie nämlich eher ab.

Auch die Industrie hat Detox als Trend für sich entdeckt. In Drogerien und Apotheken findest du zahlreiche Nahrungsergänzungsmittel, Tees oder sogar Duschgele und Shampoos, die angeblich dem Körper beim Entgiften helfen sollen. Die Bezeichnung „Detox“ dürfen aber nur Produkte mit gesundheitsbezogener Zulassung führen.

Das sagt die Wissenschaft zu Detox

Ob Detox wirklich hilft, den Körper zu entgiften, ist wissenschaftlich nicht belegt und eigentlich auch gar nicht nötig. Die viel zitierten „Schlacke“ im Körper gibt es nämlich gar nicht. Ob es mehr als einen reinen Placeboeffekt beim Detoxen gibt, ist in der Forschung umstritten. Der oft angestrebte Gewichtsverlust basiert meist auf reinem Flüssigkeitsverlust.

Allerdings ist Detox deswegen keinesfalls Blödsinn. Vielmehr ernähren sich die Anhänger während der Kuren deutlich gesünder und spüren daher eine positive Wirkung. Das hat aber weniger mit einer Entgiftung, sondern eher mit der Ernährungsumstellung zu tun. Wenn du deinem Körper etwas Gutes tun willst, dann ernähre dich stets gesund. Dann entgiftet sich dein Körper auch bestens von selbst.

Quellen:

https://www.barmer.de/gesundheit-verstehen/ernaehrungsgesundheit/detox-was-ist-das-97654

https://www.quarks.de/gesundheit/ernaehrung/warum-detox-ein-mythos-ist/

https://www.dge.de/ernaehrungspraxis/diaeten-fasten/entgiftungsdiaeten/?L=0

https://www.fitforfun.de/gesundheit/detox-mehr-energie-als-je-zuvor_aid_10883.html

https://www.eatbetter.de/detox-lebensmittel-die-besten-13-zum-koerper-entgiften

https://www.saeure-basen-forum.de/nahrungsmitteltabelle

Bild

stock.adobe.com / rh2010