Trampolin – Fun und Fitness für zuhause

Wenn sich die ersten Sonnenstrahlen zeigen und die Natur wieder neue Kraft schöpft, wird es höchste Zeit für Aktivitäten an der frischen Luft. Eine Möglichkeit, um den Frühling aktiv im eigenen Garten zu begrüßen, sind einige Trainingseinheiten auf dem Trampolin. Auch dann, wenn für dich der Spaßfaktor im Vordergrund steht, hast du mit einem Outdoor Trampolin die richtige Wahl getroffen.

Ein eigenes Trampolin ist nicht nur der sehnlichste Wunsch vieler Kids, es bietet auch den Erwachsenen Spaß an der Bewegung und vielfältige Möglichkeiten für die Steigerung der Fitness. Vor dem Trampolinkauf können einige Infos zu den Verwendungsmöglichkeiten der einzelnen Trampolin-Typen nicht schaden. Etwas größere Modelle, die mehrere Meter Durchmesser haben, sind mit oder ohne Sicherheitsnetz zu haben. Die wesentlich kleineren Minitrampoline sind eine Option für drinnen und draußen. Reine Fitnesstrampoline gibt es mit oder ohne Haltestange.

Aus diesen Trampolin Typen kannst du wählen:
  • Gartentrampolin
  • Minitrampolin
  • Fitnesstrampolin
  • Gartentrampolin – hoher Spaßfaktor nicht nur für die Kleinen

    Wenn das Trampolin Outdoor genutzt werden soll und es die Platzverhältnisse zulassen, ist ein für den Außenbereich gedachtes Gartentrampolin eine interessante Option. Der Durchmesser dieses Trampolin-Typs beträgt meist zwischen 1,8 und 5 Meter und ist als Trampolin für Kinder ebenso attraktiv wie für Erwachsene. Viele der Modelle sind mit einem Sicherheitsnetz ausgestattet, das folgenschwere Unfälle verhindern soll. Ein weiteres Merkmal zur Unfallvermeidung ist eine gepolsterte Abdeckung der Federn, mit denen das Sprungtuch gespannt wird. Ebenfalls wichtig für einen ungetrübten Freizeitspaß sind stabile Standfüße und ein robustes Sprungtuch, dem weder Nässe noch UV-Strahlung etwas anhaben können. Möchten sich alle Familienmitglieder auf dem Trampolin austoben, solltest du zudem auf die maximale Gewichtsbelastung achten.

    Wichtige Eigenschaften eines Gartentrampolins:
    • Sicherheitsnetz
    • gepolsterte Randabdeckung
    • robustes Sprungtuch
    • stabile Standfüße
    • maximale Gewichtsbelastung

    Minitrampolin – Spaß für drinnen und draußen

    Ein Minitrampolin ist deutlich kleiner als ein Gartentrampolin, sein Durchmesser beträgt etwa einen Meter. Durch seine geringe Größe kann ein Minitrampolin Outdoor und Indoor verwendet und leicht umgestellt werden. Ist das Minitrampolin für Kinder gedacht, sollten die Federn am Rand, mit denen das Sprungtuch gespannt wird, von einer Polsterung überdeckt sein. Ebenfalls wichtig ist ein stabiler Unterbau.

    Tipp:

    Wenn deine Kids Indoor mit dem Minitrampolin spielen möchten, solltest du vorab für ausreichend Platz rund um das Trampolin sorgen. Auf diese Weise verringerst du das Verletzungsrisiko und vermeidest Beschädigungen des Mobiliars.

    Fitnesstrampolin – das ganze Jahr gut in Form

    Ein Fitnesstrampolin ist, ebenso wie die kompakten Modelle für die Kids, etwa einen Meter groß. Fitnesstrampoline gibt es zudem mit und ohne Haltestange, wobei die Stange die Bandbreite an Übungen deutlich erweitert. Auch ein Fitnesstrampolin lässt sich mit wenig Aufwand umstellen. Du kannst dieses Trampolin Outdoor oder Indoor nutzen und bleibst über das ganze Jahr hinweg in Form. Wenn du dich zum Trampolinkauf aufmachst, solltest du vor dem Kauf einen Blick auf die maximale Gewichtsbelastung des Fitnesstrampolins werfen.

    Quellen http://trampolin-beratung.de/ https://trampolin-profi.de/blog/trampolin-beratung-bei-trampolin-profi-kaufen-sie-sicher-guenstig-und-top-beraten/ https://www.expertentesten.de/trampolin-kaufen-darauf-muessen-sie-beim-trampolin-kauf-achten/

    Bild stock.adobe.com / Andy

Auch interessant