Trail Running Rucksack – vom Laufgürtel bis zum Rucksack

Das Laufen abseits befestigter Wege übt eine ganz besondere Faszination auf naturbegeisterte Laufsportler aus. Sich in der freien Natur so richtig auszupowern hilft nicht nur deiner Fitness auf die Sprünge, du tust mit regelmäßigen Trainingseinheiten auch eine ganze Menge für deine innere Ausgeglichenheit. Mit dem passenden Trail Running Rucksack wirst du immer alles zur Hand haben, was du für ein erfolgreiches Training brauchst.

Ein Trail Running Rucksack ist Teil deiner Sportausrüstung und sollte dementsprechend leicht und angenehm zu tragen sein. Die ideale Größe eines Trail Running Rucksacks richtet sich in erster Linie nach der Länge der Läufe. Je länger und anspruchsvoller die Strecke, desto umfangreicher wird deine Ausrüstung und desto größer somit auch dein Trail Running Rucksack ausfallen.

Diese Rucksack-Größe ist die richtige beim Trail Running

Sportartikelhersteller haben auf den großen Erfolg der Trendsportart Trail Running reagiert und bieten mittlerweile ein dementsprechend breites Spektrum an Equipment an. Bei den Trail Running Rucksäcken reicht die Bandbreite von ultraleichten Gürteln, über Westen bis hin zu Rucksäcken mit einem Volumen von über zehn Liter.

Hüftgürtel. Hüftgürtel sind dann eine gute Wahl, wenn du dich zunächst für kürzere Laufeinheiten von höchstens ein bis zwei Stunden Dauer entscheidest. Ein Hüftgürtel zeichnet sich durch ein besonders geringes Gewicht aus. Er bietet einer oder zwei Trinkflaschen und deinen persönlichen Gegenständen wie Haustürschlüssel und Smartphone Platz.

Trail Running Weste. Westen für die Trail Running Ausrüstung werden eng anliegend am Körper getragen und sind für Läufe von einer bis mehreren Stunden Dauer interessant. Sie bieten dir mehr Platz für deine Ausrüstung als ein Gürtel, sind aber leichter als ein Rucksack. Die meisten Westen bieten im Brustbereich Platz für ein oder zwei Trinkflaschen und zusätzlichen Stauraum im Bereich des Rückens.

Trail Running Rucksack. Wenn du dich an längere Läufe von mehreren Stunden Dauer oder sogar an Tagesläufe wagst, ist ein Trail Running Rucksack die richtige Wahl. Trail Running Rucksäcke haben ein Volumen von etwa fünf bis 17 Liter. Während du in den großen Fächern zusätzliche Trail Running Bekleidung aufbewahrst, finden kleinere Ausrüstungsgegenstände wie etwa ein Erste-Hilfe-Pack in separaten, kleinen Taschen ihren Platz. Grundsätzlich solltest du sämtliche Ausrüstungsgegenstände, die du während des Laufens benötigst, unkompliziert und mit nur einem Handgriff erreichen können. Das Volumen des Rucksacks wird umso größer ausfallen, je länger und anspruchsvoller deine Running Trails sind.

Diese Kriterien zählen beim Kauf eines Trail Running Rucksacks

Das A und O bei einem Trail Running Rucksack ist seine Passform. Er sollte buchstäblich wie eine zweite Haut sitzen und weder scheuern noch Druckstellen verursachen. Insbesondere dann, wenn du längere Läufe ins Auge fasst, zählt jedes Gramm und das Eigengewicht des Rucksacks spielt eine wichtige Rolle. Ein weiteres Kriterium, das vor allem in der warmen Jahreszeit zum Tragen kommt, ist das Obermaterial. Ideal sind atmungsaktive Mesh-Stoffe, die die Luft gut zirkulieren lassen und schnell trocknen.

Quellen

https://www.dynafit.com/de-de/trail-running-rucksaecke https://www.salomon.com/de-de/running/trail-running-advices/how-choose-a-running-backpack https://www.bergfreunde.de/basislager/trailrunningrucksaecke-darauf-kommt-es-an/

Bild

stock.adobe.com / lzf

Auch interessant