Superfood Cranberry – lecker und gesund

Cranberries gehören zu den Heidekrautgewächsen und kommen in Europa ebenso vor wie in Asien und Nordamerika. Ganz besonders beliebt sind die kleinen roten Beeren allerdings in den USA und Canada. Cranberries sind eine ideale Ergänzung des Speiseplans, um die Ernährung ausgewogener und die Vitaminversorgung umfassender zu gestalten.

Wie schmecken Cranberries besonders lecker?

Cranberries sind getrocknet ebenso beliebt wie in Form von Cranberry Saft. Auch eine Vielzahl unterschiedlicher Cranberry Rezepte lassen dir bei etwas Recherche im Internet das Wasser im Mund zusammenlaufen. Der säuerlich-fruchtige Geschmack der Cranberry ist eine ideale Begleitung zu vielerlei Fleisch- und Wildgerichten. Aber auch mit Zucker weiterverarbeitet verwandeln Cranberries viele Süßspeisen in einen wahren Hochgenuss. Wenn es dir allerdings mehr auf die gesundheitsfördernde Wirkung der Cranberry ankommt, kannst du auch zu Nahrungsergänzungsmitteln in Pulver- oder Kapselform greifen.

Der Name der Cranberry ist beinahe ebenso vielseitig wie die Verwendungsmöglichkeiten. Gebräuchlich sind neben Cranberry auch die aus dem Deutschen stammende Bezeichnung Kraan- oder Kranbeere. Eine weitere Bezeichnung lautet Kranichbeere.

Wie werden Cranberries geerntet?

Bevor die Cranberry unseren Gaumen verwöhnen kann, wird sie auf zwei unterschiedliche Arten geerntet.

Diese Arten der Cranberry Ernte sind gebräuchlich:

Trockenernte: Wie der Name schon vermuten lässt, müssen die Cranberry Sträucher zur Trockenernte absolut trocken sein und dürfen auch nicht von Tau benetzt sein. Geerntet wird dann mit einer großen Erntemaschine, die die trockenen Beeren auf großen Pflanzungen aberntet.

Nassernte: Die Nassernte gestaltet sich um einiges spektakulärer als die Trockenernte. Vor der eigentlichen Ernte werden die Plantagen regelrecht mit Wasser geflutet. Innerhalb eines Tages lösen sich die Beeren dann von den Sträuchern und schwimmen auf der Wasseroberfläche. Von dort werden sie mit speziellen Erntemaschinen oder großen Netzen eingesammelt.

Wie gesund sind Cranberries getrocknet?

Grundsätzlich kannst du die appetitlich roten Beeren frisch kaufen und selbst weiterverarbeiten oder in getrocknetem Zustand erwerben. Entscheidest du dich für getrocknete oder zu Lebensmitteln verarbeitete Cranberries, musst du wie bei jedem Obst mit Abstrichen beim Vitamingehalt rechnen. Allerdings ist die Cranberry in getrocknetem Zustand weitaus bekömmlicher als frisch und bereits die amerikanischen Ureinwohner haben die heilende Wirkung der getrockneten Cranberry geschätzt. Frische Cranberries, die in unseren Breiten überwiegend in den Wintermonaten erhältlich sind, werden meist zu Saucen, Kompott, Backwaren oder Fruchtsaft weiterverarbeitet. Das vielseitige Superfood wird aber auch wegen der gesundheitsfördernden und vitalisierenden Eigenschaften geschätzt. Dementsprechend findet es sich auch in den Müslis vieler Sportler und aktiver Menschen.

Mögliche gesundheitsfördernde Wirkung von Cranberries:

  • Wachstumshemmende Wirkung bei Lungen- und Darmtumoren
  • Vorbeugung von Harnwegsinfektionen
  • Positive Wirkung auf die Mundflora
  • Entzündungshemmung im Magen-Darm-Bereich
  • Ausgleich von Vitamindefiziten

Die gesundheitsfördernde Wirkung der Cranberry ist neben dem vorzüglichen Geschmack ein weiterer attraktiver Aspekt, um die mit der Preiselbeere verwandte Frucht in den Speiseplan mit aufzunehmen. Wenn du allerdings bereits Beschwerden hast, deren Ursache du nicht genau kennst, solltest du dich zunächst an einen erfahrenen Mediziner wenden.

Quellen:

https://www.verival.de/blog/ernaehrung/cranberries/

https://www.pronovabkk.de/leben/cranberries-heilpflanze-und-leckere-powerfrucht.html

https://ernaehrungsstudio.nestle.de/ernaehrungwissen/basiswissen/cranberry

Bild:

https://stock.adobe.com/de/images/cranberry-harvesting-in-glen-valley-in-the-fraser-valley-of-british-columbia/94858666?prev_url=detail / Hpbfotos

Auch interessant