Diese Tricks und Tipps gegen Hitze schützen wirkungsvoll

Jahr für Jahr hagelt es neue Temperaturrekorde und Hitzewellen sind sogar im Norden Europas und Amerikas ein relevantes Thema geworden. Hitzewellen schaden nicht nur der Natur, sie können auch für Mensch und Tier gefährlich werden.

Das Problem mit starker Hitze

Oberstes Ziel bei starker Hitze ist der Schutz der Gesundheit. Wenn der menschliche Körper großer Hitze ausgesetzt ist reagiert er mit Ausfallerscheinungen, die bis hin zur Ohnmacht oder in extremen Fällen zum Tod führen können. Kopfschmerzen treten bei Hitze auf und auch der Kreislauf ist bei Hitze gefährdet. Neben Gesundheitstipps gegen Hitze bleiben auch Maßnahmen in der Wohnung und im Auto nicht ohne kühlende Wirkung.

Diese Tipps gegen Hitze helfen in der Wohnung

In den letzten Jahren immer populärer beim Wohnung Kühlen wird der Alufolien-Trick gegen Hitze. Dabei kannst du gewöhnliche Alufolie gegen die Hitze in deiner Wohnung einsetzen. Die einfallenden Sonnenstrahlen werden von der Folie reflektiert und können deine Wohnung nicht aufheizen. Klebe die Alufolie einfach in Bahnen von innen gegen die Scheiben deiner Fenster. Bedenke aber, dass du nach der Hitzewelle die Alufolie wieder entfernen möchtest und verwende dementsprechend rückstandslos und leicht entfernbares Krepp-Klebeband.

Wenn du die Möglichkeit hast, kannst du deine Fenster mit außenliegenden Roll- oder Fensterläden wirkungsvoll gegen die einfallenden Sonnenstrahlen schützen. Innenliegende Jalousien schirmen die Sonnenstrahlen erst ab, wenn sie bereits in den Raum eingedrungen sind. Die schützende Wirkung fällt entsprechend geringer aus.

Tipp: Frontschreibenabdeckungen gegen Hitze können für Autos einen wirksamen Schutz darstellen. Am besten bringst du die Abdeckung an der Außenseite der Frontscheibe an. Auf diese Weise kann die energiereiche Sonnenstrahlung erst gar nicht ins Fahrzeuginnere eindringen.

Bei Hitze schlafen – die besten Tipps

Nicht nur in Dachgeschoss-Wohnungen kann das Schlafen bei extremer Hitze eine wahre Tortur darstellen. Abhilfe schafft eine kühlende Dusche vor dem Zubettgehen. Der Stoffwechsel deines Körpers wird durch das kühlende Wasser heruntergefahren und du schläfst leichter ein. Wenn du dich nicht ganz abtrocknest, profitierst du zudem von der Verdunstungskälte des Wassers auf deiner Haut.

Essen bei Hitze – je leichter, desto besser

Die Verdauung der Mahlzeiten stellt für unseren Körper bei Hitze Schwerstarbeit dar. Um den Körper nicht übermäßig zu belasten, solltest du auf gehaltvolle Speisen während der heißen Jahreszeit verzichten. Ideal sind leichte Gemüsegerichte, Salate oder auch gekühltes Obst.

Diese Mahlzeiten sind bei Hitze ideal:
  • Salate
  • leichte Gemüse-Gerichte
  • Obst
  • Fisch

Wichtig bei Hitze: Ausreichend trinken

Eine Hitzewelle stellt für unseren Körper eine echte Stress-Situation dar, die er durch Schwitzen zu bewältigen versucht. Dementsprechend hoch fällt der Bedarf an Flüssigkeit aus. Gut geeignet als Sommergetränke sind naturbelassenes oder aromatisiertes Wasser, Früchte-Tees und mit Wasser verdünnte Fruchtsäfte und Limonaden. Meiden solltest du hingegen Alkohol und koffeinhaltige Getränke. Alkohol und Koffein wirken harntreibend und können dem Körper zusätzlich Feuchtigkeit entziehen. Im ungünstigsten Fall kommt es zur Dehydrierung des Körpers mit unangenehmen Folgen für das Herz-Kreislauf-System.