Wanderurlaub in England – Natur pur kombiniert mit historischen Highlights

Abseits der quirligen Metropole London hat Großbritannien für naturbegeisterte Besucher eine ganze Menge zu bieten. Ein Wanderurlaub in Großbritannien verspricht atemberaubende Naturerlebnisse kombiniert mit dem Besuch historischer Stätten. Wenn du deinen nächsten Urlaub in Großbritannien planst und dich dabei für das Wandern entscheidest, kannst du aus einer breiten Palette ganz unterschiedlicher Landschaften wählen. Dabei reicht die Auswahl von den sanften Hügeln Cornwalls bis hinauf hoch in den Norden zu den schottischen Highlands. Wir haben für dich eine interessante Auswahl an Wandertouren in Großbritannien zusammengestellt.

Cornwall – malerische Küste im Westen Englands

Cornwall, ganz im Westen Englands gelegen, begeistert durch seine saftig-grüne Hügellandschaft, die im Frühjahr mit Blumen regelrecht übersät ist. Der nicht nur im vereinigten Königreich bekannte South West Coast Path führt dich entlang der Küste und immer wieder in kleine, malerische Städtchen. Im Landesinneren lernst du beim Wandern in England die für diese Gegend typische Kulturlandschaft kennen, die durch zahllose Grenz-Hecken charakterisiert ist. Das milde Klima macht den westlichen Zipfel Englands zum Wandern vom Frühjahr bis in den späten Herbst hinein interessant.

Lake District

Nördlich der großen Industrie-Zentren Manchester, Leeds und Liverpool ist der Lake District gelegen. Hier erkundest du den größten englischen Nationalpark entlang einer Vielzahl von Wanderrouten. Die Landschaft ist ausgesprochen abwechslungsreich und trägt nicht umsonst den Titel „Englische Schweiz“. Eines der vielen historischen Highlights dieser Gegend ist die historische Festung Windmere.

Tipp:

In vielen Regionen Englands ist es möglich, sich in privaten Haushalten einzugquartieren. Diese als Bed ans Breakfast bekannte Unterkunftsart ist preisgünstig und bietet vielfältige Möglichkeiten, Land und Leute besser kennen zu lernen.

Hadrians Wall

Für geschichtsinteressierte Urlauber, die sich zum Wandern in England entschlossen haben, darf die Route entlang des Hadrian Walls keinesfalls fehlen. Zur Zeit der römischen Besatzung errichtet, diente der Wall den Römern als Bollwerk gegen die kriegerischen Stämme der Pikten und Skoten aus dem Norden Englands. Der gesamte Wanderweg trägt den klangvollen Namen Hadrian’s Wall Path National Trail, misst 84 Meilen und führt dich von Bowness on Solway im Westen bis nach Wallsend im Osten.

West Highland Way – Schottland

Landschaftlich kaum zu toppen, wenn es um Wanderurlaub in Großbritannien geht, ist das Wandern in Schottland. Der West Highland Way gilt als der älteste Fernwanderweg Schottlands und führt dich mitten hinein in die raue Schönheit der Highlands. Die Highlands sind nur dünn besiedelt und bieten dir jede Menge Ruhe und Naturgenuss pur. Der Weg führt dich entlang des Loch Lomond und auch zur Verkostung in eine der berühmten Whiskey Distilleries.

Pembrokeshire – entdecke Wales Küsten

Wenn du das Wandern mit Urlaub am Meer verbinden möchtest, ist Pembrokeshire im kleinsten Land Großbritanniens eine interessante Wahl. Im Pembrokeshire Coast National Park wanderst du entlang malerischer Sandstrände und genießt die Ruhe einsamer Buchten. Das Wegenetz im Park ist gut ausgebaut und führt dich sowohl an der Küste entlang wie auch ins Hinterland. Eines der Sightseeing-Highlights ist der im Norden Pembrokeshires gelegene Strumble Haed. Dabei handelt es sich um eine ins Meer hinausragende Landzunge samt Leuchtturm.

Auch interessant