So planst du deinen Wellnessurlaub richtig

Wellnessurlaub ist ein idealer Ausgleich, um die Sorgen des Alltags oder den Stress im Beruf ganz bewusst hinter sich zu lassen. Häufig reicht schon ein Wellnesswochenende, um einen positiven Effekt auf Körper und Geist auszulösen.

So planst du deinen Wellnessurlaub richtig

Um dich in einem Wellnesshotel einmal so richtig verwöhnen zu lassen, musst du keinesfalls eine stundenlange Autofahrt oder gar eine Flugreise auf dich nehmen. Wellnessurlaub ist in Deutschland in praktisch allen Regionen möglich. Wenn du deinen Wellnessurlaub mit Panoramaimpressionen oder Wanderungen kombinieren möchtest, kann ein Wellnessurlaub in Bayern besonders reizvoll sein. Aber auch Wellnessurlaub in NRW oder an der Ostsee, verbunden mit ausgedehnten Spaziergängen am Ostseestrand, sind interessante Optionen.

Tipp: Für Kurztrips wie ein Wellnesswochenende sind in der Nähe gelegene Destinationen besonders attraktiv. Jede Stunde, die du weniger im Zug oder im Auto verbringst, steht dir zur Entspannung von Geist und Körper im Wellnesshotel deiner Wahl zur Verfügung.

Worauf sollte ich bei einem Wellnesshotel achten?

Das A und O bei einem Wellnesswochenende oder längeren Wellnessaufenthalt ist das passende Hotel. Hier lohnt es sich, im Vorfeld ein wenig Aufwand zu betreiben, um das ideale Wellnesshotel für die eigenen Ansprüche zu finden.

Diese Kriterien sind bei einem Wellnesshotel wichtig:
  • Handelt es sich tatsächlich um ein ausgewiesenes Wellnesshotel?
  • Hat die Küche gesunde, vielseitige Kost zu bieten?
  • Ist der Wellnessbereich abwechslungsreich und angemessen groß?
  • Gibt es neben einem Fitnessangebot auch Beauty- und Massage-Anwendungen?
  • Werden Seminare, beispielsweise zur gesunden Ernährung oder zu Bewegungsübungen zu Hause angeboten?
  • Sind die Wellnessangebote durchgängig nutz- und buchbar?
  • Sind die Zimmer ausreichend groß und stilvoll eingerichtet?
SportScheck-Wintersport

So findest du das passende Wellnesshotel

Wer schon einmal Zeit in einem Hotelzimmer verbringen musste, das nicht seinen Vorstellungen entsprach, ist sich der Bedeutung der Zimmerausstattung bewusst. Zwischen den Anwendungen oder auch abends wirst du dich gerne ein wenig auf deinem Bett oder Sofa entspannen wollen, um dich auf die anstehende Massage oder den nächsten Saunagang vorzubereiten.

Viele Wellnesshotels haben sehr eindrucksvolle Internetseiten, die jedoch nicht immer die Realität widerspiegeln. Hier kann ein wenig Recherche im Internet auf Nutzerportalen überaus hilfreich sein. Auf diese Weise wirst du unter Umständen schnell erfahren, dass ein gut erreichbares Wellnesshotel direkt an einen Autohof angrenzt und sich der ausgedehnte Wellnessbereich auf einen Pool im Keller mit einigen Liegestühlen beschränkt.

Wellnessurlaub – was du erwarten kannst und was nicht

Bevor du dich auf die Suche nach einem Wellnesshotel machst, solltest du für dich selbst entscheiden, was dir besonders wichtig ist. Wenn du großen Wert auf Anwendungen wie Fango oder Massage legst, solltest du das ganz oben auf deine Liste setzen. Wenn du dir ein Listing mit deinen Prioritäten notiert hast, kannst du im Internet leicht herausfinden, ob sich deine Vorstellungen mit dem verfügbaren Budget in Einklang bringen lassen. Du wirst leicht herausfinden, ob du möglicherweise ein paar Abstriche von deinen Ansprüchen machen oder dein Budget etwas nach oben schrauben solltest.

Quellen

https://blog.hotelspecials.de/wellnessurlaub/#Stelle5

https://www.wellnessverband.de/wellness-freunde/wellness_beratung/wellnesshotels_wellnessurlaub_verbraucherberatung.php

https://www.wellnessverband.de/wellness-freunde/wellness_beratung/wellnesshotels_wellnessurlaub_verbraucherberatung.php

Bild

adobe.stock.com / alfa27

Auch interessant