Ski kaufen – eine Frage des Preises, aber nicht nur

Wer erst einmal auf den Geschmack gekommen ist, kann sich kaum etwas Schöneres vorstellen als im Winter über verschneite Pisten zu gleiten. Wenn du dich regelmäßig in die Alpen oder in eines der Mittelgebirge aufmachst, kann sich der Kauf eigener Skier durchaus lohnen. Mit ein paar Vorüberlegungen wirst du die optimale Lösung für dich finden.

Leihen – mit diesen Kosten kannst du kalkulieren

Wenn du neu in der Welt des Wintersports bist und das Skifahren erst einmal ausprobieren möchtest, kannst du dich ruhig erstmal für eine Leih-Ausrüstung entscheiden. Preislich interessant wird der Kauf eigener Skier nämlich erst dann, wenn du regelmäßig zehn bis 14 Tage pro Jahr Skiurlaub machst. Ein weiterer Aspekt, der beim Ski kaufen eine wichtige Rolle spielt, ist der Transport. Eine Leihausrüstung nimmst du am Urlaubsort entgegen und gibt sie auch dort wieder ab. Dadurch bist du bei der Wahl des Verkehrsmittels unabhängig und kannst bequem per Bahn oder bei weiter entfernten Destinationen ohne großen Aufwand mit dem Flugzeug anreisen.

Für das Leihen von Skiern kannst du in den meisten Skigebieten etwa 20 bis 30 Euro pro Tag veranschlagen. Leihst du für eine ganze Woche, was in den meisten Fällen sinnvoll ist, kannst du mit einem Wochenpreis ab 100 Euro rechnen. Hinzu kommen dann noch Leihgebühren für die Schuhe und, je nach Anbieter, für Equipment wie Helm und Stöcke.

Spielst du mit dem Gedanken, dir eigene Ski zu kaufen, kannst du für Ski und Bindung mit einem Setpreis ab 400 Euro rechnen – für ein Auslaufmodell. Legst du allerdings Wert auf ein topaktuelles Modell, kann schnell der doppelte Betrag oder deutlich mehr zusammenkommen. Hinzu kommt dann noch die Anschaffung von Schuhen, Stöcken, einem Helm, einer Skibrille und last but not least, einem stylischen Pisten-Outfit.

Tipp:

Wenn du nicht gleich den vollen Betrag für eine komplette Skiausrüstung aufbringen kannst oder möchtest, ist es sinnvoll, zunächst über ein paar eigene Skischuhe nachzudenken. Schlecht sitzende Skischuhe, die scheuern oder drücken, können den schönsten Skiurlaub schnell zur Tortur werden lassen. Zudem ist es aus hygienischen Gründen nicht jedermanns Sache in Skischuhe zu steigen, die schon zig andere Personen getragen haben.

Ski kaufen oder leihen – eigenes Material versus topaktuelle Modelle

Ein Teil der Skifahrerinnen und Skifahrer setzt ohne wenn und aber auf eigenes Material, an das man sich gewöhnt und auf das man sich über Jahre hinweg in jeder Situation verlassen kann. Wenn es dir allerdings wichtiger ist, stets topaktuelle Bretter unter den Füßen zu haben, sind Leihski eine attraktive Option. Die Verleiher haben in aller Regel die neuesten Modelle im Angebot, aus denen du dir das Passende für deinen Fahrstil aussuchen kannst. Auch das Wechseln des Modells während der Leihperiode ist unproblematisch möglich.

Ski online leihen – attraktive Alternative zum Ski kaufen

Immer mehr Sportgeschäfte bieten ihren Kunden die Möglichkeit, Skier online zu leihen. Dadurch verschaffen sich die Verleiher Planungssicherheit, die sie nicht selten mit einem Frühbucherrabatt honorieren. Wenn du dich für eine Online-Buchung von zu Hause aus entscheidest, musst du jedoch keineswegs auf Auswahlmöglichkeiten verzichten. Auch vorab reservierte Ski kannst du ohne Probleme im Skigebiet gegen ein anderes Modell tauschen.

Quellen

https://www.snowtrex.de/magazin/ausruestung/skiausruestung-leihen-oder-kaufen/

https://www.snowell.com/ski-tips/ski-mieten-oder-kaufen/

https://www.sports-insider.de/skiausruestung-kaufen-oder-lieber-leihen-darauf-muss-man-achten-35746/

Bild

stock.adobe.com / Carl Kim

Auch interessant