Europäische Wanderwege – auf 12 Strecken den Kontinent erkunden

Wandern ist in vielen Ländern Europas eine populäre Freizeitbeschäftigung und dementsprechend groß fällt die Auswahl an Wanderwegen in Europa aus. Europäische Wanderwege sind nicht nur im Gebirge, sondern auch in flachen Regionen wie der norddeutschen Tiefebene zu finden. Das Nordkap, hoch oben in Norwegen gelegen, ist ebenso über einen europäischen Wanderweg zu erreichen wie die südlichsten Zipfel von Spanien, Italien und Griechenland.

Eine Vielzahl an Wanderwegen führt durch Europa

Das Netz der europäischen Wanderwege wurde aus dem Gedanken der Völkerverständigung heraus in den späten 1960er-Jahren geschaffen. Die Gesamtlänge der europäischen Wanderwege beträgt beeindruckende 60.000 Kilometer, wobei die Qualität der Beschilderung und Streckenführung von Region zu Region sehr unterschiedlich ausfällt.

Der E1 – vom Nordkap bis nach Süditalien

An landschaftlicher Abwechslung kaum zu überbieten ist der europäische Wanderweg E1. Er führt dich vom Nordkap in Nord-Norwegen über Schweden, Finnland, Dänemark, Deutschland und die Schweiz bis in den Süden Italiens. Der E1 ist insgesamt 7.000 Kilometer lang und lässt sich bei einem Tagespensum von 20 Kilometer in etwa einem Jahr bewältigen. Als besonders anspruchsvoll gilt die Überquerung der Alpen auf einer Wanderroute.

Diese Highlights erwarten dich auf dem E1:
  • norwegische Fjorde
  • Weserbergland
  • Teutoburger Wald
  • Schwarzwald
  • Vierwaldstätter See
  • Gotthard
  • Luganer See
  • Umbrischer Bogen
  • Ätna

E4 – von Portugal bis Kreta

Der europäische Wanderweg Nummer 4 startet in Kap St. Vinzent im äußersten Südwesten Portugals. Diese mit etwa 10.450 Kilometer längste europäische Wanderroute erstreckt sich in einem Bogen über Spanien, Frankreich, die Schweiz, Deutschland, Österreich, Ungarn, Rumänien, Serbien Bulgarien und Griechenland bis nach Zypern. Schon anhand der enormen Streckenlänge wird deutlich, dass dich auf dieser Wanderroute eine Vielzahl unterschiedlicher Landschaften erwartet. Wenn du den gesamten Europa-Wanderweg bewältigen möchtest, solltest du etwa anderthalb Jahre einplanen.

Tipp:

Wenn es dir aus beruflichen oder privaten Gründen nicht möglich ist, monatelang am Stück zu wandern, kannst du einen europäischen Wanderweg in Abschnitte unterteilen, die du dann einen nach dem anderen absolvierst.

E5 – von der Bretagne bis Venedig

Der europäische Wanderweg E5 startet an der Atlantikküste Frankreichs in der Bretagne. Von dort geht es quer durch Frankreich und Süddeutschland, bis das Kernstück der Wanderroute erreicht ist: die Alpenüberquerung.

Als Startpunkt für die Alpenüberquerung entlang des europäischen Wanderwegs E5 ist Oberstdorf eine gute Wahl. Von dort verläuft die Strecke über die Kemptner Hütte zur Memminger Hütte und weiter nach Zams. Der europäische Wanderweg führt dich dann weiter über den Gotthard bis Meran. Die gesamte Alpenüberquerung lässt sich in acht bis zehn Tagen bewältigen.

Info:

Das Überqueren der Alpen auf einem europäischen Wanderweg ist keinesfalls ein Sonntagsspaziergang. Bei einer durchschnittlichen Länge der Tagesetappen von 20 Kilometer und einem Höhenunterschied von 1.400 Meter solltest du gute Kondition mitbringen. Darüber hinaus sind festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung ein absolutes Muss. Beim Gepäck ist auf einer Alpenüberquerung weniger oft mehr. In der Höhe macht sich jedes Kilogramm Gepäck doppelt und dreifach bemerkbar. Dementsprechend sollte dein Rucksack nicht mehr als 8 bis maximal 12 Kilogramm wiegen.

Auch interessant